Zurück



DRK Feldküche

Drk1.jpg

DRK Ortsverein Felsberg



Gründung

Im Jahre 1969 führte die Freiwillige Feuerwehr Felsberg für ihre Mitglieder einen Lehrgang in Erster Hilfe durch, der von dem DRK-Ausbilder Otto Mussler, Altforweiler, abgehalten wurde. In diesem Lehrgang wurde erstmals der Gedanke gehegt, eine eigenständige DRK-Ortsgruppe zu gründen. Es sollten vor allem Jugendliche angesprochen werden, um ihenen in der heutigen materialistisch eingestellten Zeit ein Ideal vor Augen zu führen.

So wurden für den 15.Dez. 1969 Jugendliche und ihre Eltern zu einer Gründungsversammlung eingeladen. Wegen des schlechten Wetters (es war Glatteis) waren außer einigen Jugendlichen keine Eltern erschienen. Die Einladung erfolgte auf Intiative der Feuerwehrmänner "Anton Homburger" und "Rudolf Zenner" sowie seitens der Gemeinde von dem damaligen Ortsbürgermeister "Matthias Klein", Alt-Bürgermeister "Alois Hoffmann und nicht zuletzt von "Anton Conrad" (DRK späterer Landes-Bereitschaftsführer ). Wegen des bereits vorher erwähnten Glatteises konnte Herr Conrad zu diesem Termin leider nicht erscheinen. 19 Jugendliche bekundeten ihre Interresse und es wurden ihre Personalien aufgenommen.

Mit der Weiterführung wurde das Feuerwehr-Mitglied "Rudolf Zenner" beauftragt.

Nach einigen Verhandlungen mit den betreffenden Stellen wurde im Januar 1970 mit Unterstützung von "Anton Homburger, Otto Mussler, Frl.Paquet, Berus (der damaligen Kreibereitschaftsführerin) ein erneuter EH-Lehrgang durchgeführt, der am 14.03.1970 seinen Abschluß fand. Zur Abnahme der Prüfung erschienen 34 Jugendliche im Gasthaus Hoen. Als Gäste waren Bürgermeister "Matthias Klein", Altbürgermeister"Alois Hoffmann", Kreisbereitschaftsführer "Seyfried". die Kreisbereitschaftsführerin Frl. "Paquet", Kreisjugendleiter "Rudolf Nied" und Wehrführer "Anton Homburger erschienen.
Nach Beendigung der Abnahme wurde der Ortsverein "Felsberg" gegründet. Alois Hoffmann wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt, Rudolf Zenner wurde Zugführer.

Zur ersten Generalversammlung kam es am 24.03.1970. Der erste Vorstand bestand aus folgenden Helferinnen und Helfer:


Alois Hoffmann 1. Vorsitzender
Christel Klein 2. Vorsitzender
Maria Müller Schriftführerin
Rudolf Zenner Zugführer
Thomas Graupner Gerätewart
Heinrich Reimringer Stellv. Zugführer
Hermann Wetzler 1. Kassierer
Gertrud Wilhelm 2. Kassierer

JRK Gruppe im Gründungsjahr

JRK.JPG Bereits im Verlaufe des ersten Jahres 1970 kamen schon verschiedene größere Aufgaben auf den jungen Ortsverein zu. So war am 6. u. 7. Juni 1970 die Betreuung bei der Grenzlandwanderung des Turnvereins Saarlouis im Bereiche Felsberg zu übernehmen. Herausragend weiterer Höhepunkt aber war der Einsatz bei der "Tour de France" (Felsberg war Etappenziel), wo unsere Helferinnen und Helfer im Sanitätszelt am Europa-Sender bei der Dopingkontrolle mithelfen mußten. Dank des rührigen 1. Vorsitzenden Alois Hoffmann waren zu diesem Zeitpunkt Ausrüstung und Uniformen bereits eingetroffen. Im Jahre 1971 konnte bereits das erste Verbandszelt (ein SG 12) angeschafft werden. Durch Unterstützung der Gemeinde und Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Ortsverein schnell größer. 1970 wurden Einsatzeinheiten im Kreisverband Saarlouis gebildet. Unser Ortsverein wurde als 2. Zug in die Einsatzeinheit 8 aufgenommen.



DRK Gruppe im Gründungsjahr

DRK.JPG

Christel Klein wurde sodann Bereitschaftsfüherein der Bereitschaft 9 ( der vorherigen Einsatzeinheit 8). 1973 wurde Rudolf Zenner EH-Ausbilder. Nun konnte unser Ortsverein seine Ausbildungen selbst durchführen. 1977 wurde Dieter Hanauer als zweiter Ausbilder zugelassen. So konnten bis zum Jahre 1980 von den beiden Aubildern des Ortsvein Felsberg 35 Lehrgänge "Sofortmaßnahmen am Unfallort" in Überherrn durchgeführt werden. 525 Führerscheinbewerber wurden ausgebildet. An EH-Lehrgängen wurden 51 in verschiedenen Orsvereinen mit insgesamt 918 Teilnehmern durchgeführt.

Am 24.11.1974, nachdem der bisherige Bereitschaftsführer Alois Bauer ab 1. Oktober 1974 zum Kreis-Bereitschaftsführer ernannt wurde, wird der bisherige Zugführer des 2. Zuges, Rudolf Zenner, zum Bereitschaftsführer der B 9 ernannt. An seine Stelle als Zugführer tritt nun Erwin Ecker.

Feldküche 1980

Feld1.JPG

Für die Betreuungsstelle des Katastrophenschutzes im Landkreis Saarlouis in der DRK-Bereitschaft 9, wurde unserem Ortsverein im Januar 1980 eine komplette Feldküche übertragen. das für die Inbetriebnahme erforderliche Personal wird von Helfern aus der gesamten B 9 gestellt. Als Führer dieser Betreuungseinheit wurde der DRK-Gruppenführer Heinrich Reimringer ernannt. Der erste ausgebildete Feldkoch unseres Vereins ist Heinz Schönberger, ihm folgt als zweiter Alfon Klein.

1981 kam vom Katastrophenschutz für die Betreuungsstelle ein LKW und ein Küchenzelt in den folgenden Jahren, wurde die Betreungsstelle weiter ausgebaut.



weiterer Bericht über Einsätze,[ Hier ]